Monat: Oktober 2016

Oktober 21, 2016 admin No comments exist

Ich esse gern Salziges und Saures und Bitteres. Ich esse auch gern Süßes.Ich backe häufig, Kuchen und Torten und Kekse. Aber ich hasse und fürchte raffinierten weißen Zucker. Ich halte ihn für giftig. Er bekommt mir nicht. Seit etwa fünfzehn Jahren nehme ich keinen Zucker mehr zu mir. Es gibt wunderbaren Ersatz dafür. Aber das…

Oktober 20, 2016 admin No comments exist

Äußerste Disziplin und der Eindruck von vollkommener Leichtigkeit! Mich fasziniert Ballett seit jeher und ich hatte das Glück, ein paar Jahre lang bei einer guten Lehrerin üben zu dürfen. Eine Dame erklärte mir gestern, dass sie Ballett nicht mag, weil es die alte Mann-Frau-Rolle bedient: SIE schwebt auf Zehenspitzen herum, ER stemmt SIE hoch… Das…

Oktober 19, 2016 admin No comments exist

gehört zur Familie der Schwarzdrosseln. Sie beherrscht viele verschiedene Arien und bringt sie meistens am Morgen (teilweise kurz vor der Dämmerung) oder am Abend. Jeder Vogel hat sein eigenes, spezielles Repertoire. Sie können auch einfach schimpfen – oder sie warnen andere Vögel in der Gegend mit kurzem, keifendem Gepiepse, das etwa bedeutet: “Vorsicht – verdammtes…

Oktober 18, 2016 admin No comments exist

Manchmal sieht es so aus, als wärst du von allen Seiten gefesselt, angebunden, verpflichtet. Manchmal ist deine eigene Perspektive hoffnungslos. Doch jemand anders würde vielleicht erkennen, dass die Stalltür überhaupt nicht verriegelt ist, sondern sogar ein wenig offen steht. Um zu entkommen, musst du loslassen. Manchmal gehört großer Mut dazu, die eigenen Ketten abzuwerfen. Alles…

Oktober 17, 2016 admin No comments exist

war in Canada mein Reitlehrer. Er konnte hervorragend reiten. Er besaß auch viele andere Talente. Beispielsweise machte er großartige Fotos. Soviel ich weiß, ist er jetzt Kameramann beim Fernsehen in Toronto        

Oktober 16, 2016 admin No comments exist

Ich hatte ja schon zugegeben, dass ich Wölfe liebe. Das darf man zurzeit auch, die Sache ist gesellschaftlich anerkannt. Außer bei Schäfern. Aber es ist noch schlimmer: ich liebe auch Wehrwölfe. Hab enorme Sympathie für Remus Lupin. Außerdem leide ich an diesem Erlöser-Dings. Das ist bitte was anderes als ein simples Helfer-Syndrom. Ja, wir haben…

Oktober 15, 2016 admin No comments exist

Eine Mücke ist auch ein Lebewesen und hat eine gewisse Daseinsberechtigung. Aber nicht in meinem Schlafzimmer. Angeblich fliegt und sticht und schmarotzt sich ihresgleichen durch den Sommer. Doch erst im Herbst, wenn es draußen schon dunkelt und drinnen Licht lockt, wird sie meistens richtig penetrant. Es ist schlimm genug, dass sie Stiche verpasst, die wie…

Oktober 14, 2016 admin No comments exist

Bevor das Laub von den Bäumen fällt, verliert es seine grüne Farbe, weil sich das Chlorophyll abbaut und andere Farbstoffe sichtbar werden. Das sind gelbe und orangefarbene Carotinoide und Xanthophylle. Manchmal auch Anthocyane: das färbt die Blätter rot. Man sollte meinen, es ist eine enorme Verschwendung, sich derartig zu schmücken, kurz, bevor die Blätter sowieso…

Oktober 13, 2016 admin No comments exist

sind aus Schmerzen gemacht. Ein Fremdkörper oder Parasit drangsaliert das empfindliche Fleisch der Auster, und sie ummantelt ihn mit Perlmutt, Schicht um Schicht, bis er glatt und rund wird und nicht mehr weh tut. Zum Schluss ist aus der Verletzung etwas Kostbares, Wunderschönes entstanden.

Oktober 12, 2016 admin No comments exist

Heute vor 37 Jahren gab es einen milden, goldenen Herbsttag in Hamburg, und ich war praktisch von morgens bis abends mit Atmen und Warten beschäftigt. Seit Monaten hatte man mich gefragt: “Was soll es denn werden, ein Junge oder ein Mädchen?” und bevor ich antworten konnte, sagten die Leute schon selbst: “Hauptsache, gesund, was?” Viele…