Am 24. August 1349

August 24, 2018 admin No comments exist

begann in der Stadt Köln eine Judenverfolgung, der mehrere tausend Menschen zum Opfer fielen.

Der Grund war einleuchtend. Die nach Europa gekommene Pest würgte nun auch diese Stadt, und da ja schließlich irgendjemand Schuld sein musste, waren es die Juden. Sie träufelten ein entsprechendes Gift in die Brunnen – oder so ähnlich. 

Einwände etwas intelligenterer Bürger, dass jüdische Personen schließlich selber erkrankten und sogar starben, wurden durch das Argument widerlegt, die täten nur so. Immerhin hatten einige der Beklagten unter schwerer Folter gestanden, die Pest zu verursachen. Also!

Mehrere Tausend Menschen wurden ermordet, das jüdische Viertel niedergebrannt.

Man hatte jedenfalls getan, was man konnte.

Bedauerlicherweise hörte trotz dieser Maßnahmen die Seuche nicht auf, zu wüten …

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.