Am 30. April ist in USA Tag der Haferflockenkekse

April 30, 2021 admin No comments exist

Ein sehr sinnvoller Feiertag!

Kennengelernt hab ich sie in Dänemark.

Erstens mag ich sie. Zweitens finde ich es sympathisch, dass sie so schnell herzustellen sind.

Allerdings: wenn man sie sofort hinterher essen will, sind sie noch weich.

Die Knusperkonsistenz haben sie 24 Stunden später, gewissermaßen an der Luft getrocknet. Weshalb man sie auf keinen Fall in eine verschließbare Keksbüchse sperren sollte.

Rezept:

100 g Butter

Reissirup und Stevia Streusüße nach Geschmack (Aber mehr als man denkt. Die Angaben über die heillose Süßkraft von Stevia sind albern. Ein bis zwei Teelöffel Reissirup dazu nehmen den lakritzartigen Geschmack.)

Vanillearoma

1 kleines Ei

125 g Haferflocken

50 g Mehl

1/2 Pck. Backpulver

Backofen auf 200 g vorheizen. Die Butter vorsichtig in einer kleinen Pfanne oder einem Töpfchen ein  wenig anbräunen. Mit der Süße verrühren, Vanille und Ei dazu. Haferflocken, Mehl und Backpulver mischen und alles gut vermengen. Dauert kaum 10 Minuten.

Mit einem Löffel vom Teig Klößchen abstechen, mit ein wenig Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche packen. 12 Minuten backen. Gibt 12 große oder 25 kleine Kekse…

Glücksfaktor: Fast ALLE Menschen wiegen neuerdings etwas mehr oder etwas viel mehr als früher. Dadurch braucht man sich nicht zu genieren, wenn man auch ein bisschen zugelegt hat. Das ist der Segen des Lockdowns …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.