Der Löwe-Mann und die Liebe

Juli 23, 2021 admin No comments exist

Der Löwe-Mann ist der Größte, völlig unabhängig davon, ob eventuell in der Nähe noch längere Leute rumstehen. Er ist auch der Schönste, sogar, falls er hässlich sein sollte. Er trägt sämtliche Superlative elegant und ganz selbstverständlich auf seinen breiten Schultern.

Meine Freundin Siri kannte in einer Phase ihres Lebens mal drei verschiedene Christians. Als sie gerade unter der Dusche stand, rief einer davon an, und Siris Wohnungsgenossin brüllte ins Badezimmer: „Siri? Hier ist ein Christan für dich!“ Sie fragte unter dem Handtuch hervor: „WELCHER Christian?“ – und erhielt die Antwort: „Er sagt, er ist der wichtigste!“

Wir nannten ihn von da ab immer Christian-der-Wichtigste. Er war kein Sonnenzeichen-Löwe, doch er besaß einen Löwe-Aszendenten, mit dem er eine Menge anzufangen wusste.

Die Selbstverständlichkeit, mit der ein Löwe-Mann alle nur mögliche Privilegien für sich einfordert, ist entwaffnend. Vermutlich setzt er sich unwillkürlich auf den bequemsten Sessel, aber er lächelt dabei so bezaubernd, dass man eben auf einem Holzstuhl Platz nimmt, ohne viel Getöse drum zu machen. Besonders ritterlich ist der typische Löwe auch nicht – schließlich ist er König, nicht Ritter. Tritt er jemandem auf den Fuß, dann sagt er nicht „Verzeihung“ sondern „Hoppla.“ Was ja im weitesten Sinne so was Ähnliches bedeutet.

Ihm ist das zu eigen, was man früher ‚Nonchalance‘ nannte, eine sympathische Lässigkeit – aktuell sagt man wohl Coolness – die keinewegs mit Arroganz gepaart sein muss. Die meisten Löwen sind herzlich und sonnig. (Astrologisch entspricht ihr Körperbereich dem Herzen und der Regent des Zeichens ist die Sonne.) Trotzdem sollte man nie ganz die Tatsache aus dem Bewusstsein verlieren, dass man’s mit einem Monarchen zu tun hat. Respekt ist angemessen.

Was zeichnet das Äußere eines Löwe-Manns aus, abgesehen davon, dass er prachtvoll ist? Häufig das Gesicht einer Großkatze mit etwas schrägstehenden Augen. Meistens ein sehr ausgewogener Körperbau, das klassische männliche Y mit breiten Schultern und schmalen Hüften. Vor allem jedoch erkennt man den Wüstenkönig an der Mähne!

Als ich sehr jung war, schwärmte ich für einige Rockstars, zum Beispiel Ian Gillan, *19.8., Sänger von Deep Purple

Joan SorollaFlickr: Ian Gillan

oder Robert Plant, * 20.8., Sänger von Led Zeppelin. Nicht, weil ich ihre Stimmen so überragend fand. Sondern allein wegen ihrer Haarpracht. (Das ist eine ganz persönliche Schwäche von mir: Wenn ich Männer mit wirklich schönem langen Haar sehe, fang ich an zu sabbern.)

So wie die Krebs-Frau absolute Weiblichkeit verkörpert, ist ein Löwe Männlichkeit schlechthin (Mick Jagger, Antonio Banderas, Robert Redford) – aber er ist auch das, was manche Frau dazu bringt, mit den Augen zu rollen und zu schnauben: „Männer!“. Seine Stärken sind seine Schwächen. Die anspruchsvolle, manchmal egozentrische Art geht einigen Menschen total auf den Geist, sicher auch Frauen, denen er sonst sehr gut gefällt. Vielleicht denken sie: Wenn er erst mir gehört, kann ich ihn ändern! 

Erstens ist das grundsätzlich nie eine gute Idee. Wenn Menschen sich ändern, sollte das ihr eigener Entschluss und ihre eigene Entscheidung sein. Zweitens reagiert gerade ein Löwe-Mann höchst unlustig auf Erziehungsversuche. Ihm ist es ganz besonders wichtig, respektiert zu werden – und zwar so, wie er ist. Er HASST es, belehrt zu werden. Er fragt nicht mal nach dem Weg und verdurstet lieber am Straßenrand, als sich bei Irgendwem nach der nächsten Kneipe zu erkundigen. Doch wahrscheinlich findet er sowieso allein dorthin. 

Bei der falschen Behandlung (Bockigkeit, Vorwürfe, Kritik) kann ein Löwe-Mann tatsächlich zum komplizierten, unangenehmen Macho werden. Doch wie sieht die richtige Behandlung aus? Viel Liebe und Achtsamkeit natürlich, das ist ja immer das Grundrezept. Verehrung und Bewunderung in angemessener Frequenz – halbstündlich etwa. Wenn er auch überzeugt davon ist, das prächtigste aller Geschöpfe zu sein, so tut es ihm doch wohl, das immer mal wieder bestätigt zu bekommen. Dabei hat der Löwe ein Gespür dafür, wer das ernst meint und wer sich einfach anbiedert – derjenige fällt sofort durch’s Raster. Einen Löwen für blöd zu halten ist Häresie.

Völlige Unterwerfung langweilt ihn jedoch. Am liebsten wäre ihm eine Partnerin, die ihn auf Augenhöhe anbetet. Ein Löwe, den ich mal fragte, was für eine Gefährtin er sich wünscht, hat es bündig zusammengefasst: „Ich möchte eine Frau haben, die ganz sie selbst ist und die sich mir vollkommen anpasst …“ 

Das Kunststück lohnt sich. An der Seite eines gutgelaunten Löwen lebt es sich paradiesisch. Er ist großzügig, warmherzig, heißblütig und ungeheuer verschmust, er macht seinerseits die reizendsten Liebeserklärungen und Komplimente.

Kann er treu sein? Überraschenderweise ja. Obwohl er vorher viel geflirtet hat (und auch hinterher noch sehr umschwärmt sein wird), stellt er das ohne Bedauern ein, wenn er sich ernsthaft an eine Frau gebunden fühlt. Dann flirtet er nur noch mit ihr, richtet seine gesamte sinnliche Leidenschaft nur noch an sie und bleibt erstaunlich lange im romantischen Verliebtheits-Stadium. Allerdings muss gesagt werden, dass auch seine Eifersucht lange jung und frisch bleibt. 

Wie jagt man den Löwen? Indem man sich jagen lässt. Natürlich sollte das mit Stil geschehen. Ziererei oder offensichtliches Fang-mich-doch! ist ihm zu dumm. Schließlich ist er gewöhnt, dass ganze Gazellenherden ihm ins Maul springen möchten.

Da er der King ist, muss seine Beute die Überzeugung ausstrahlen, Prinzessin zu sein. (Oder Königin, je nach dem.) Selbstbewusstsein ist also eine Eigenschaft, die er schätzt, außerdem Intelligenz, Witz und Niveau. Ja, er hat Augen im Kopf und Sinn für Schönheit – und trotzdem reicht es ihm, wenn die  Dame seines Herzens gepflegt ist und geschmackvoll gekleidet. Sie muss durchaus keine makellose Beauty sein.

Wer passt zu ihm? Mit einer Löwin an seiner Seite ist er bestens bedient. Beide fühlen sich als Elite-Paar, das Normalsterblichen viel voraus hat, das ist zum Schnurren.

Eine Widder-Frau weckt seine Leidenschaft, müsste jedoch viele ausgleichend-weibliche Aspekte im Horoskop besitzen, damit die zwei nicht regelmäßig zusammenrasseln.

Die Schützin benimmt sich weniger kriegerisch und ist meistens eine ausgeprägte Lady, mit der ein Löwe sich stolz im Revier zeigen kann. Viel Übereinstimmung, eine prächtige Partnerschaft.

Luftzeichen-Mädchen sind in den meisten Fällen prima Spielkameraden für den Löwe-Mann. Die Zwillingin macht viele Komplimente und erheitert ihn mit ihrer witzigen Frechheit – aber sie neigt zum Flirten, womöglich sogar in seiner Gegenwart mit irgendeinem anderen Mann! So etwas ist nicht zu dulden.

Mit der Wassermännin kann der Löwe lange philosophische Gespräche führen und vielleicht seine spirituelle Seite anregen lassen. Doch auf die Dauer wird, sofern beide typische Vertreter ihrer Zeichen sind, die Leidenschaft laut schnarchend in der Ecke liegen. Immerhin besteht die Chance, dass sie gute Freunde bleiben.

Die beste Wahl unter den Luftzeichen trifft der König mit einer anmutigen, verständnisvollen Waage. Ihre sanfte Erotik gefällt ihm, ihre Empathie entspannt ihn.

Echte Stier- und Steinbockfrauen ohne ausgeprägte Feuer- oder Luftaspekte kommen dem Löwen leicht etwas langweilig vor. Die exemplarische Jungfrau findet er vielleicht sogar prüde und kalt. Zudem hat sie etwas Kritisches und Besserwisserisches – und das kann er auf den Tod nicht ausstehen.

Krebs- und Fischemädchen sind verführerisch. Ein Löwe-Mann kann sich leicht in die sensiblen Geschöpfe verlieben. Er fühlt sich allerdings bald unbehaglich, wenn er viele Tränen trocknen und viele Vorwürfe parieren muss, von denen er die meisten nicht einmal versteht.

Feuer und Wasser geht nicht? Geheimtipp ist die Partnerschaft Löwe-Mann, Skorpion-Frau. Das sollte zur wilden Passion werden. Es knistert zwischen ihnen, sobald sie sich begegnen. Seine stolze Männlichkeit und ihre geheimnisvolle Weiblichkeit ziehen sich unweigerlich an, eine Beziehung wie ein Tango. Daraus kann, mit einer großen Portion gutem Willen von beiden Seiten, auch etwas Alltagstaugliches entstehen.

Glücksfaktor, aus meiner Sicht: der Löwe als solcher …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.