Der Turmbau zu Babel

September 26, 2019 admin No comments exist


Die Babylonier bauten in biblischen Zeiten an einem Turm von respektloser Höhe, was dem Herrn missfiel. (Vermutlich waren sie einfach empörend ihrer Zeit voraus, denn ihr Gebäude dürfte ein Mickerling gewesen sein gegen die Sachen, die inzwischen in Dubai oder Shanghai in den Himmel pieken.)

Da wurden ihre Sprachen verwirrt, jeder sprach plötzlich anders. Keiner verstand mehr den anderen.

Einer gab Befehle auf Japanisch und der andere protestierte auf Türkisch. Unter diesen Umständen ging das Mauern weniger flott voran, gelinde gesagt. Es muss so frustrierend gewesen sein wie beim Willy Brandt-Flughafen.

Schließlich blieb der angefangene Turm stehen, die verschiedensprachigen Bauarbeiter zerstreuten sich ‚in alle Länder‘.

Das war ein Unglück für die Menschheit. Außer natürlich für Sprachschulen.

Glücksfaktor: Angefangene Sachen, die zuende gebracht werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.