Die Jungfrau-Frau und die Liebe

August 24, 2021 admin No comments exist

Die zurückhaltende Schönheit der Jungfrau-Geborenen ist etwas für Kenner. Ihre Gesichter sind oft von einer absoluten, unaufdringlichen Perfektion, die sich nicht auf den ersten Blick erschließt.

Kimberly Williams-Paisley, * 14. September

dodge challenger

 

Yvonne De Carlo, * 1. September

 

Lauren Bacall, * 16. September


In den Augen einer ganz echten Jungfrau dominiert Grau, von Graublau über Graubraun bis Graugrün – und manchmal schlicht Grau ohne jede Beifügung. Häufig besitzt ihr Haar die meistens verkannte, edle Farbe Aschblond – von hellem, silbernem Ton bis zu einem so dunklen Blond, dass es fast Schwarz wirkt, immer leicht zum Bläulichen hin, nie gelblich oder  rötlich. Oft wird es zu Unrecht über den Haufen gefärbt mit niedlichem Goldblond oder irgendwelchen Brauntönen.

Die typische Jungfrau ist eher schlank und hochgewachsen, ihre Bewegungen liegen zwischen ein wenig scheu und sehr selbstbewusst, weder sinnlich-lasziv noch kindlich-übermütig. Diese Frau hat sich (und vieles mehr) unter Kontrolle. In ihrer Gegenwart flucht man leiser – wenn überhaupt.   

Sonderbarerweise, obwohl sie wie eine Prinzessin oder jedenfalls wie eine Tochter aus äußerst gutem Haus daherkommt, ist sie nicht sehr von sich eingenommen. Die Jungfrau besitzt ein eher bescheidenes Ego und hält es für den Sinn ihres Lebens, zu dienen. Anderen –  einer Aufgabe, die sie beflügelt – notfalls auch einem Mann.

Sie muss jedoch nicht unbedingt einen Partner haben. Wenn nichts Vernünftiges des Weges kommt, entscheidet sie sich in aller Ruhe dafür, eine alte Jungfrau zu werden. Sich mit Irgendwem zusammenzutun, um nicht allein zu sein, hält sie für dumm. Sie kann sehr gut alleine sein, sie ist normalerweise viel zu intelligent, um sich zu langweilen – und sie ist autark.(Schließlich gibt es so etwas wie Jungfernzeugung.)

Wenn sie, andererseits, eine tiefe Liebe findet, dann nimmt die Jungfrau ganz erstaunliche Strapazen in Kauf, um mit dem zusammen zu sein – oder überhaupt erst zu ihm zu gelangen –  dem ihr Herz gehört. Sie kann dann notfalls, entgegen der von ihr so hoch gehaltenen Vernunft, Heimat und Freunde, Partner und Kinder, sogar Sicherheit und ihren guten Ruf kompromisslos im Stich lassen, um bei ihrer Liebe zu sein. Genau das machte Ingrid Bergmann, * 29. August. Sie war verheiratet, Mutter und erfolgreicher Hollywoodstar, als sie sich in den italienischen Regisseur Roberto Rosselini verliebte und seinetwegen alles aufgab. Das war 1950 ein nie dagewesener Skandal und sie wurde stark angefeindet. Doch sie stand zu ihrer Entscheidung.

Jungfrau-Mädchen sind bereit für Heldentaten, für eine ‚Sache‘, eine Mission. Wenn es darum geht, verlieren sie die kühle Contenance und bekommen leuchtende Augen.

Wie erobert man eine Jungfrau? Nicht zu hastig, nicht zu laut, mit sauberen Fingernägeln. Vorsicht ist geboten, falls der Anwärter ihr imponieren möchte. Sie ist empfindlich, was Prahlerei angeht. Das glänzende Cabrio, das superteure Restaurant, das enorm großzügige  Trinkgeld für den Ober sind ihr eher peinlich. Hundert rote Rosen bringen sie auf den Verdacht, dass der hoffnungsvolle Liebhaber leider nicht mit Geld umgehen kann. Besser ist ruhiges Understatement und eine gewisse Gleichmäßigkeit in der Zuwendung.

Wer ist es würdig, mit dieser beeindruckenden Frau zusammen zu sein?

Also der typische Widder vermutlich schon mal nicht. Sein Temperament, seine Unbeherrschtheit machen sie nervös. Darüberhinaus sind ihr Treue und Zuverlässigkeit sehr wichtig. Er seinerseits dürfte argwöhnen, dass sie zu langweilig für ihn ist.

Ein Löwe-Mann schmückt sich gern mit der perfekten Eisprinzessin. Leider ist er ihr zu verschwenderisch und sie ihm zu geizig. Spätestens, wenn sie anfängt, an ihm herumzuverbessern, nimmt er Reißaus.

Der Schütze kann besser mit sowas umgehen – oder vielmehr, er hört gar nicht so genau hin, wenn sie kritisiert. Er liebt die Natur, sie ist ein Umwelt-Engel. Beide eint ein gewisser Idealismus – falls sie politisch interessiert oder sogar involviert sind, können sie sich prächtig gegenseitig unterstützen.

Ein Jungfrau-Mann ist nicht verkehrt, doch eventuell sind beide sich zu ähnlich. Häufig fehlt der erotische Funke.

Mit dem Geborgenheit vermittelnden Stier und dem unerschütterlichen Steinbock findet eine Jungfrau die größte Erfülllung, da stimmt normalerweise alles. (Die große Liebe von Lauren Bacal war ihr Mann Humphrey Bogart,*  25. Dezember, trotz des Alersunterschieds von fast 25 Jahren.)

Die Luftzeichen geben ihr meistens zu  wenig Halt. Der Wassermann lässt  die Jungfrau etwas ratlos. Wenn sie glaubt, ihn zu verstehen, stellt sich das nicht selten als Irrtum heraus. Idealistisch sind beide, doch sie lebt und wirkt auf Erden, während er den Kopf in den Wolken hat.

Mit dem Waage-Mann auszukommen ist leicht, denn er sorgt für Harmonie. Er ist angenehm guterzogen, das gefällt ihr. Sucht die Jungfrau allerdings nach festen Standpunkten, weicht er aus. Er schätzt theoretische Überlegungen, sie die Praxis. Verliebtheit entsteht schnell und verliert sich schnell wieder.

Der Zwillinge-Mann und die Jungfrau-Frau bewundern gegenseitig ihren enormen Grips. Sie können Stunden damit verbringen, zu reden und mit dem Verstand zu funkeln. Für ihn ist diese Paarung wünschenswerter als für sie; sie gibt ihm Festigkeit und Ruhe. Er ist ihr oft zu hippelig und unernst. Ein richtiger Zwillinge-Mann bleibt sein Leben lang kindlich wie Peter Pan. Eine echte Jungfrau-Frau ist erwachsen, egal, wie alt sie ist.

Erde und Wasser vermischt sich meistens gut. In vielen Fällen kommen die Jungfrau und ein Fischemann prima miteinander aus. Sie kann seine Träume sortieren, er entspannt ihren Feierabend mit Zärtlichkeit. Sollte sie ihn allerdings beim Fremdgehen erwischen, ist es aus.

Krebsmann und Jungfrau verbindet viel: die Häuslichkeit, die Sparsamkeit, die Zurückhaltung der Welt gegenüber. Dieselben Ziele und Pläne. Sie sind sich gegenseitig eine Oase.

Ein (eventuell nicht ungefährlicher) Geheimtipp für eine Jungfrau ist der Skorpion-Mann. Die  sexuelle Anziehung ist von beiden Seiten enorm. Er gibt gern den streng Dominanten, sie  kann sich durch extreme Hingabe mal von ihrer sonstigen, stets angespannten Disziplin befreien. Für beide ist es schwer, voneinander loszukommen, selbst, wenn sonst wenig stimmt …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.