Ein Ausbruch des Vesuv

April 4, 2017 admin No comments exist

ist eigentlich jederzeit zu erwarten. Am 4. April 1906 beispielsweise begann er heftig zu spucken, nachdem ihm bereits eine Weile offensichtlich übel gewesen war.

Der Vulkanausbruch dauerte bis zum 22. April und fand seinen Höhepunkt am 8. April.

Mehr als hundert Menschen fielen ihm zum Opfer. Es war der schwerste Ausbruch seit 1631.

Im Augenblick gilt der Vesuv als ruhig. Allerdings raucht er hin und wieder. Wir wissen inzwischen, dass ihm das nicht gut bekommen kann. Vermutlich denkt er nach. Auf jeden Fall ist er nicht erloschen. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass seine Magma-Kammer wieder erwacht ist.

Obwohl verschiedene Organisationen sich darum bemühen, Menschen aus dem Gefahrenbereich zu entfernen, werden – illegal – immer mehr Häuser direkt zu Füßen des Vulkans erbaut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.