Es war einmal eine Katze

Januar 9, 2021 admin No comments exist

die hieß Maui Wusel. Sie kannte eine ganz reizende Eule, die in der Nähe ihres Hauses im Wald wohnte: Schnüppchen Schuhu. Frau Schuhu hatte im Winter Geburtstag und Maui  wollte ihr gern ein besonders schönes  Geschenk machen. Kein selbstgebasteltes, sondern ein gekauftes! (Die Katze hatte gespart, geborgt, gestohlen und geschenkt bekommen und hätte sich etwas wirklich Schönes leisten können.)

Sie bürstete ihr Fell, schnurrte zufrieden vor sich hin und wollte los: einkaufen.

„Halt! Katze!“ – rief ihr Besitzer hinter ihr her. „Du musst eine Maske vor dein Schnäuzchen binden, so will es das Gesetz!“

Das hatte Maui schon wieder vergessen. Sie band sich brav das rettende Stück Stoff vor ihre Nase – und dann ging es zum Geschäft.

Ja, sie konnte im Schaufenster sehen, was sie kaufen wollte. Doch die Ladentür – war zu. Lockdown!

Maui wollte es in einer anderen Stadt versuchen. Man ließ sie gar nicht dort hin, weil das einen Kilometer zu weit entfernt war. Und im Übrigen wären die Läden dort ebenfalls geschlossen gewesen. Lockdown.

Sie hätte in einen Supermarkt gehen können, in eine Apotheke oder in eine Drogerie. Nur – was sie kaufen wollte, befand sich in keinem dieser Geschäfte.

Maui wurde sehr traurig. Ihr Besitzer half ihr, im Internet nach dem gewünschten Artikel zu suchen, der sah hier allerdings gar nicht schön aus.

Da setzte sich Maui Wusel an den Küchentisch und schrieb diesen Text. Das Wichtigste, was drin stand, war: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebstes Schnüppchen!

Glücksfaktor in dieser Zeit: Gutscheine …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.