Gestern war eigentlich kein Elbe-Wetter

Februar 18, 2018 admin No comments exist

Aber wir sind tapfer am Ufer lang durch Övelgönne gewandert. (Ich nenne das Wandern. Andere Leute sagen vermutlich, das wäre ‚ein bisschen Spazierengehen‘.)

Ich hab die Elbe gezeigt und große Dampser (wie Ernst sagen würde) und kleine Dampser und wo in Othmarschen ich früher gewohnt hab. Das war nett.

Dann haben wir in der Kuppel des Augustinums Kaffee getrunken. Das war sehr schön.

Und dann sind wir vor der Kuppel rumgestanden und haben den Hafen bewundert. Das war auch schön. Aber windig. Wirklich, wirklich windig. Und kalt. Ich weiß, durch Kälte kriegt man keine Erkältung, das bildet man sich nur ein. Es liegt grundsätzlich an den Viren. Also haben sich  vermutlich alle frierenden Viren, die in der Nähe waren, unter meinem Mantel verkrochen.

Nun hab ich Halsweh und muss im Bett bleiben und bekomme heißen Tee. Und jede Viertelstunde sagt jemand zu mir: „ARME kleine Katze!“

Na gut, war trotzdem ein schöner Ausflug.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.