Gewissenskonflikte

Juli 2, 2017 admin No comments exist

Was ich mit ertappten Silberfischchen anstelle, hatte ich bereits zugegeben. Die entsetzen Aufschreie dazu gaben mir zu denken. Ich bin durchaus lernfähig und habe mir – da ich von Natur aus über keins verfügte – im Lauf meines Lebens ein Gewissen angeschafft.

Inzwischen verfluche ich sie nicht mehr, wenn ich sie beseitige.

 

Doch heute morgen gab es einen neuen Tatbestand, sozusagen eine Eskalation: in meinen rosa Dusch-Schwamm war über Nacht eine Silberfischchen-Famillie eingezogen. Schätzungsweise vier bis fünf Personen, das war in dem rosa Gekräusel nicht genau auszumachen. Sie hielten den Schwamm sicher für eine erstrebenswerte Behausung, kuschelig und weitläufig, mit vielen Einzelzimmern.

Nun wüsste ich gern, wie Tierfreunde, Veganer und Jainisten sich in so einem Fall verhalten. Vermutlich würde niemand die Entscheidung der kleinen Würmer so weit respektieren, dass er sich von nun an mit ihnen einseift. (Es dürfte ihnen selbst wenig Spaß machen, nicht mal den Männchen.)

Das Duschen für diesen Tag vernachlässigen, einen neuen Schwamm anschaffen und den bewohnten sanft irgendwo im Wald ablegen?

Es gibt so Vieles zu bedenken, wenn man ein Gewissen hat.

Na, Schwamm drüber…

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.