Heute ist Knuddel-deine-Katze-Tag

Juni 4, 2021 admin No comments exist

in Amerika. Man sollte das jedoch unbedingt überall auf der Welt machen. Und natürlich öfter als bloß heute. Täglich vier- fünfmal ist okay.

Gerade Katzen haben es oft ungeheuer nötig, beschmust zu werden. Ihre anschmiegsamen kleinen Körper brauchen Zärtlichkeit – eine handgreifliche Bestätigung, dass man sie liebt.

Dem ist dringend eine verbale Ladung Schmuserei hinzuzufügen. Katzen verfügen über Ohren, deutlich erkennbar als spitze, leicht beplüschte Ausstülpungen am Kopf. Diese Ohren wünschen sich, mit Komplimenten und Liebeserklärungen gefüllt zu werden, gern ausführlich und fantasievoll, mittels einer gedämpften, warmen, eher tiefen Stimme – nicht zu laut. Wer nunmal keine dunkle Stimme hat, mag sich mit weichem Singsang behelfen, das geht auch.

Textvorschlag: ‚Weißt du eigentlich, dass du die schönste Katze der Welt bist? Eine unvergleichliche Katzenprinzessin? Eine kleine Göttin aus Samt und Jade? Meine Herzensfreude, mein Schnuckelkätzchen, mein Zuckerhasiwuschihobbikullerchen?‘ (Oder so ähnlich.)

Wesentlich ist es, sich ZEIT dafür zu nehmen. Also nicht mal eben hopp hopp im Vorbeigehen. Wenn wir das unglaubliche Glück haben, von einer Katze besessen zu werden, dann ist es angemessen, dieses Glück hin und wieder zu preisen.

Abschließend und bevor wir uns wieder trivialeren Dingen zuwenden sind einige Küsse auf die  Katzennase angebracht, gern gefolgt von einem Knabberstäbchen, das bis zum Schluss assistierend festgehalten werden muss, sonst macht es keinen Spaß.

Glücksfaktor: Enorm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.