Kranke Katze

November 27, 2020 admin No comments exist

Wollt ihr mal wissen, wie krank ich bin? Sehr! Also wirklich.

Das ist jetzt meine dritte Grippe oder Erkältung oder was immer dieses Jahr. Immerhin glaube ich, es ist nie Corona. (Die soll man ja auch eher nur einmal kriegen, oder?)

Aber vielleicht war sie das im Januar und Februar, als ich eine Grippe hatte, die kein Ende nahm? Oder im April, als ich schließlich Cortison nehmen musste gegen den Husten, der auf keine andere Art verschwinden wollte? Wer weiß. Cortison hat den Husten beseitigt, doch ich hab so ungefähr jede Nebenwirkung bekommen, die auf dem meterlangen Beipackzettel stand.

Diese Grippe hier hab ich vom Löwen, der sich seit mehr als einer Woche damit rumschlägt. Der wurde übrigens getestet, weil er ja in einer Jugendeinrichtung arbeitet und die Jugendlichen eher lieber nicht anstecken soll. Der Test war negativ: kein Covid 19. Insofern ist anzunehmen, dass ich auch keins hab. 

Ich hab die Grippe seit gestern, sie ist noch ganz frisch und engagiert, gibt sich wirklich Mühe. Husten und Schnupfen und Halsweh und Heiserkeit und etwas Übelkeit. Der Löwe sagt arme Katze! und tapfere Katze!

Aber als ich ihn bitte, ausnahmsweise im Wohnzimmer zu schlafen, sieht er das nicht ein. Hab ich ihn nicht mehr lieb?

Doch, und wie! Deshalb ja. Ich möchte ihn nicht durch meinen Husten und mein pausenloses Naseputzen stören oder aufwecken.

Na gut. Schlaf  schön und gute Besserung, Katze.

Gute Nacht. Und – Löwe? Wenn ich aber plötzlich sterben muss, dann rufe ich dich, ja?

Ich bitte darum, sagt der Löwe. Da möchte ich gern dabei sein …

Glücksfaktor: Häuslichkeit. Notfalls sogar mit Grippe.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.