Seit ungefähr hundertfünfzig Jahren

Oktober 23, 2017 admin No comments exist

gibt es bei uns die Herbst-Anemone, die aus Asien kommt und bis Ende Oktober blüht.

Die zarte Schönheit gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse und ist – giftig. 

Nimmt man aus Versehen (oder mit Absicht!) etwas von ihrem Saft zu sich, kann das  Übelkeit bis zum Erbrechen und Nervenlähmung auslösen.

Auf der Haut bewirkt der Saft Blasen und Entzündungen, die so genannte Hahnenfußdermatitis. Auch Haustiere können davon krank werden, wenn sie an Gras kauen und dabei etwas von den Blumen schlucken.

 Wahrscheinlich denkt sich die Anemone nichts dabei…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.