Tutu

Juli 29, 2019 admin No comments exist

Die Tänzerin Marie Taglioni war der erste Star des romantischen Balletts. 1832 tanzte sie ‘La Sylphide’ in einem weißen Kostum mit wadenlangem Tüllrock, Tutu genannt. Das ist heute immer noch eins der gebräuchlichsten Kostüme einer Ballerina.

Bis dahin tanzten die Mädels meistens in langen Reifröcken. Das Tutu ermöglichte natürlich viel mehr Beinfreiheit, war jedoch im 19. Jahrhundert eine gewagte Angelegenheit, weil die Zuschauerinnen und sogar die Zuschauer nun ernsthaft Beine sehen konnten, manchmal so richtig im Ganzen!

Inzwischen leben wir ja in unzimperlichen Zeiten. Ballett ist zwar immer noch eine klassische Angelegenheit, aber die Kostüme sind manchmal doch ganz bequem geschnitten. Über Mangel an Beinfreiheit muss nicht mehr geklagt werden …

Glücksfaktor: Weiterentwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.