Wie wir auf Rügen gewandert sind

November 5, 2019 admin No comments exist

Etwa über den Baumwipfelpfad, rauf und runter, in Spiralen. Soooo entsetzlich hoch ist er gar nicht, bisschen mehr als 40 Meter.

Aber man guckt einigen Wolken nicht mehr unter den Bauch, sondern ist bereits mit ihnen auf Augenhöhe.

Der blaue Streifen unter den Wolken ist, nebenbei bemerkt, die Ostsee. Neben ihr sind wir selbstverständlich auch entlang gewandert, von der Selliner Seebrücke aus am Strand im weichen Sand – –

oder am Kap Arkona unter der Steilküste über viele Steine jeder Größe.

Der Löwe kann übrigens – um mal etwas anzugeben – flache Steine über das Wasser hüpfen lassen, sogar, wenn es mordsmäßig brandet!

Am allermeisten jedoch sind wir im Wald gewandert. Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es keine Jahreszeit, die sich besser dafür eignet …

Aber davon erzähle ich morgen mehr!

Glücksfaktor, für mich: in einem Land zu leben, in dem nicht immer nur Sommer ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.