Kategorie: eigene Literatur

Mai 16, 2020 admin No comments exist

Hinzugefügt ist der Beitrag über Scharlach – einer über Fleckfieber und das nicht selten damit verwechselte Nervenfieber, inzwischen als Typhus bekannt – Polio oder Kinderlähmung sowie über Rickettsien. Was das ist, wusste ich vor zwei Wochen selbst noch nicht: gewissermaßen Kusinen von Bakterien und Viren, Erreger von Infektionen. Und nein, ein Beitrag über unsere derzeitige…

Mai 8, 2020 admin No comments exist

Heute ist der achte Mai. In zwei Tagen, am 10.5., jährt sich der Tag der Bücherverbrennung in Berlin. Vor 87 Jahren beschäftigte sich die “Deutsche Studentenschaft” (also jedenfalls der nationalsozialistische Teil dieser Vereinigung, und das war unzweifelhaft der größte) damit, den undeutschen Geist zu bekämpfen. Es gab eine schwarze Liste, auf der alle bösen und…

Mai 7, 2020 admin No comments exist

Bürgertreue heißt ein Schauspiel, das 1828 im Hamburger Stadttheater aufgeführt wird und das niemanden besonders begeistert.  Mit einer Ausnahme: Am Ende des patriotischen (und etwas drögen) Stücks gibt es ein mitreißendes Lied, das alle aus vollem Herzen und voller Kehle mitsingen! “Stadt Hamburg an der Elbe Auen Wie bist du stattlich anzuschauen Mit deiner Türme…

April 23, 2020 admin No comments exist

Der Löwe hat den Umschlag selbst gestaltet – na, er und Albrecht Dürer. Ich finde, die beiden haben das sehr schön gemacht: Ihr könnt es entweder als Taschenbüchlein kaufen, mit dem Pestschwarzen Einband – oder als E-Book mit dem kränklich gelben Umschlag. Ich freue mich über jede, wirklich JEDE Rezension. Sogar über schlechte … ☹…

Februar 19, 2020 admin No comments exist

‘Das Mittwochszimmer’. Heute hat Facebook mich an den selbstgebauten Trailer erinnert, den ich mithilfe von Freunden gedreht hab. Das hat wahnsinnig Spaß gemacht! Hier noch mal der Romaninhalt: Das Mittwochszimmer ist die Geschichte einer Frau, die in Niendorf aufwächst – zwar einerseits ein Stadtteil Hamburgs, andererseits etwas wie eine abgeschlossene Kleinstadt. Hier wohnen reiche Bürger…

Dezember 18, 2019 admin No comments exist

  Später dachte ich darüber nach, ob das wirklich mein schönster Heiligabend gewesen war. Als Mama noch lebte, hatte ich mal ein entzückendes weißes Kleid aus Spitze beschert bekommen und für Clara, meine schönste Puppe, war haargenau dasselbe angefertigt worden, da hab ich vor Freude geweint. Das war auch sehr schön gewesen. Bevor Gerda am…

Dezember 17, 2018 admin No comments exist

Malte schaute nicht in den Garderobenspiegel, bevor er  das Haus verließ. Deshalb wusste er nicht, dass sein Haarwusch zu Berge stand, dass er stoppelbärtiger als gewöhnlich aussah und dass seine großen blauen Augen geschwollen und rot geädert zwinkerten. Nele Peters allerdings, eine Schülerin seiner achten Klasse, bemerkte sofort, dass Herr Jansen ganz anders aussah als…

Dezember 16, 2018 admin No comments exist

Zwischen Bookstedt und Moorgraben, nicht weit von Elmshorm und auf jeden Fall im Landkreis Pinneberg findet man die nette Kleinstadt Pottschrapels. Das Wort bedeutet soviel wie Topfkrümel, ein letztes Restchen, das man auskratzt, und weist darauf hin, dass dies reizende Städtchen früher mal fast am Ende der Welt lag. Hier gibt es eine Museumsscheune neben einem Herrenhaus, eine wunderschöne alte Klosterkirche (mit einem eigenen Geist,…

Dezember 17, 2017 admin No comments exist

Gerda saß mit finsterer Miene auf dem Boden, in sämtliche Decken gewickelt. Auf ihren Schultern lagen vorwurfsvoll die dünnen gelben Korkenzieherlocken. »Guten Morgen und frohe Weihnachten«, sagte ich. Jetzt merkte Gerda, dass ich ihr mattgrünes Kleid, das Cape mit dem Pelzkragen und ihre Lackstiefelchen anhatte. Sie stand auf und riss wie wild an einem Ärmel,…